News

am 03.01.2019

Klaebo gewinnt die 5. Etappe

Johannes Hoesflot Klaebo

Spannendes Verfolgungsrennen über 15 Kilometer Freistil mit einem norwegischen Sieger

Bei der fünften Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf kam Johannes Hoesflot Klaebo einen Hauch früher ins Ziel als sein russischer Konkurrent Sergey Ustiugov. Vier Hundertstel trennten die beiden, die sich über die sechs Runden ein heißes Duell geliefert hatten, nachdem der Russe schon bis zur ersten Zwischenzeit seinen 15-Sekunden-Rückstand wettgemacht hatte und dem Norweger im Nacken saß. Deutlich schwerer hatte es da der Dritte, Alexander Bolshunov aus Russland, der mit einem Abstand von 46 Sekunden startete. Nach vorn Luft, nach hinten ein großer Abstand auf den nächsten Verfolger, das bedeutete für den Russen vom Start bis ins Ziel ein einsames Rennen.

Bester deutscher Athlet war der in Sonthofen lebende Florian Notz (SC Römerstein), der als 25. gestartet war und trotz eines Sturzes auf diesem Rang auch ins Ziel lief. Knapp an Weltcup-Punkten vorbei lief Janosch Brugger (WSG Schluchsee) auf Rang 31. Die übrigen Deutschen landeten auf folgenden Plätzen: 36. Lucas Bögl, 43. Jonas Dobler, 45. Andreas Katz und 46. Sebastian Eisenlauer. Valentin Mättig beendet das Rennen nicht, Thomas Bing war nicht gestartet.