News

am 03.01.2018

Vorläuferinnen testen die Rennstrecke

Vorläuferin

Nachwuchsathletinnen legen den Vorbildern die Spur

Aufgeregtes Geplapper vor dem DSV-Container. Da werden gerade die Vorläuferinnen für den Testlauf zum Sprint-Wettbewerb, der 3. Etappe der Tour de Ski, ausgerüstet. Der Regen bremst die Vorfreude der jungen Mädchen auf ihren großen Auftritt nicht. Sie sollen die Spur legen für die großen Vorbilder, die um 12.20 Uhr in der Qualifikation zum Klassik-Sprint an den Start gehen. Nach dem Testlauf werden die Daumen gedrückt für die neun deutschen Langläuferinnen. Auf die Anfeuerung des Publikum zählt vor allem Hannah Kolb vom TSV Buchenberg. Denn während Nicole Fessel (Skiclub Oberstdorf) die Qualifikation für die Olympischen Spiele bereits in der Tasche hat, fehlt Hannah Kolb noch ein zweites Ergebnis unter den Top 15, um die Reise nach Südkorea antreten zu dürfen. Und für den Sprintwettbewerb ist die 26-Jährige neben Sandra Ringwald alle Male ein heißes Eisen im Feuer des DSV. Laura Gimmler als Weltcup-Neuling hofft dagegen, zunächst einmal das Prologrennen zu überstehen und ins Achtelfinale zu kommen. „Alles andere ist Zugabe“, sagte die Oberstdorferin im Vorfeld der Tour de Ski.